Der CQC ehrt seine Mitglieder

Bad-Cannsatt, der 28. November 2014

Alle Jahre wieder kommt in Bad Cannstatt mit der Vorweihnachtszeit auch der traditionelle Ordensstammtisch, in dessen Rahmen der CQC seinen Mitgliedern für die Arbeit rund ums Jahr "Danke" sagt. In den Reihen der Karnevalisten geschieht dies natürlich mit der Verleihung des jeweiligen Jahresordens. Sabine Hetzel, Ordenskanzlerin im Quellen-Club, hat dieses Mal das sogenannte „heilige Blechle“ mit grazilen Männerbeinen verziert, zu Ehren des hauseigenen Männerballetts, welches in diesem Jahr 40-jähriges Jubiläum feiert. Alle Aktiven des Cannstatter Quellen-Clubs erhielten aus der Hand der bezaubernden Prinzessin Melanie I. den Orden und freuten sich sehr darüber. Nach der ersten Verleihungsrunde galt es dann, die hungrigen Mägen der Gäste und Vereinsmitglieder zu füllen. Auch traditionell im CQC ist an diesem Abend das Kuttelessen.

Abgeschmeckt durch Melanie I. und den Ehrengästen Rolf und Helga Fuchs, sowie Wolfgang Henes vom Landesverband Württembergischer Karnevalsvereine (LWK) wurden die Kutteln nahezu alle verspeist.

Nach dieser kulinarischen Stärkung ging es an die Ehrung von besonders verdienten CQC Mitgliedern. Die höchste Auszeichnung die der Quellenclub zu vergeben hat ist die "Cannstatter Kanne". Diese wird pro Jahr nur einmal verliehen und diese hohe Ehre wurde in diesem Jahr Rita Degen zuteil. Im Namen des Landesverbandes ehrte Vizepräsident Wolfgang Henes danach einige CQC´ler. Die Verdienstmedaille für mindestens 5 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit im Verein erhielten Antje Weimann, Dieter Weimann und Stefanie Bauer. Der "Damenorden" wurde an Meike Weber und Vivian Trautwein verliehen. Für langjähriges aktives Tanzen im Quellen-Club wurde Janine Schönhardt mit dem "Goldenen Gardeorden" des LWK ausgezeichnet. Den "großen Verdienstorden am Bande" erhielt Jutta Hemmler, für ihren unermüdlichen Einsatz im Verein. Der Quellenclub ist sehr stolz darauf, dass er Mitglieder vorweisen kann, die seit langem dem Verein zugehören und ihn emsig unterstützen, denn das ist heutzutage bei weitem keine Selbstverständlichkeit mehr.


Und auch im Vorfeld zum Ordensstammtisch konnten 3 Personen hohe Ehrungen entgegennehmen. Den silbernen Verdienstorden des Bund Deutscher Karnevals erhielten Elke Franke und Franz Bendheuer. Den "Hirsch am goldenen Vlies", höchste Auszeichnung die der LWK zu vergeben hat, erhielt jüngst Irene Brunner. All diese hohen Orden wurden natürlich nach dem offiziellen Teil der Veranstaltung noch lange und ausgiebig gefeiert.


 Birgit Kurzenberger


Prinzessin Melanie I. von Bad Cannstatt feierlich inthronisiert

Kursaal Bad-Cannstatt, 14.11.2014

Am vergangenen Freitag fand im Cannstatter Kursaal die traditionelle Faschingseröffnung des Cannstatter Quellen-Clubs statt und mit Spannung erwarteten die Aktiven des Vereins die Inthronisation der neuen Faschingsprinzessin. Denn bis zum Schluss wird das Geheimnis gehütet, wer die Regentschaft im Verein übernehmen darf.

 

Doch zuerst zeigten 2 kleine Tanzmariechen ihr Können. Fianna und Amelie hatten an diesem Abend Premiere auf der Bühne und meisterten diese Aufgabe mit Bravour!!

 

Danach folgte der Einmarsch aller Aktiven, die dann auf der Bühne von Präsident Milti, sowie den beiden Vizepräsidenten Holger Sindel und Holger Kerschagel, begrüßt und vorgestellt wurden.

 

 

Dann endlich war es soweit. Am Arm von Ehrenordenskanzler Hugo Kost schritt sie in einem Traum von Rot-Weiß durch ein riesiges Spalier von Aktiven und Gästen auf die Bühne.


Dort angekommen begann der offizielle Krönungsakt.

Ordenskanzlerin Sabine Hetzel verlas ihren liebevoll verfassten Prolog und vollzog die traditionellen Rituale der äußeren Waschung mit Sauerwasser und inneren Waschung mit Cannstatter Wein.

Dann erst folgte die Bekanntgabe des offiziellen Titels…den CQC regiert in dieser Kampagne

 

Prinzessin Melanie I. von Bad Cannstatt!!

 

Besonders stolz sind wir natürlich darauf, dass Melanie ein sogenanntes „Eigengewächs“ ist, denn sie hat lange Jahre in unserer Rot-weißen Garde ihr Tanzbein geschwungen und ist bis heute ein fester Bestandteil unserer Samba-Gruppe.

Nach diesem feierlichen Akt wurde das Publikum mit zahlreichen Programmpunkten erfreut. Es tanzten die Junioren- und die Rot-Weiße Garde jeweils ihren zackigen Marschtanz!!


 

Ein ganz besonderes Geschenk erhielten an diesem Abend zwei langjährige Mitglieder des CQC. Wolfgang Henes verlieh den „Silbernen Orden des Bund Deutscher Karnevals“ für über 25 Jahre aktive Tätigkeit im Verein an Elke Franke und Franz Bendheuer.. Ein großes Dankeschön an die Ausgezeichneten für die geleistete Arbeit!!

Nach diesem besonderen Highlight stand dann auch schon das nächste auf dem Programm, denn das hauseigene Männerballett des CQC feiert in diesem Jahr 40- jähriges Jubiläum. Grund genug für Geschäftsführerin Gaby Baumbach und Vize Holger Kerschagel,  um via Diashow alte Erinnerungen zu wecken und zu zeigen, was diese Gruppe in all den Jahren auf die Bühne gezaubert hat… Besonders gefreut haben wir uns, dass das ehemalige Männerballett nahezu komplett unserer Einladung gefolgt war um IHR Jubiläum mit uns zu feiern.  Ein besonderer Dank gilt Wolfgang Merz, der uns in dieser Sache sehr unterstützt hat.

Gemeinsam stand dann die erste Generation Männerballett mit der aktuellen Gruppe auf der Bühne und trällerte das traditionelle Mäba-Lied…

Doch nicht genug der Ehre… denn wenn eine Gruppe im CQC 40 Jahre existiert ist das für Ordenskanzlerin Sabine natürlich auch Grund genug, den diesjährigen Orden des Quellen-Clubs mit einem originellen Motiv zu schmücken…und diesen bekamen die Ehrengäste an diesem Abend überreicht!!  

 

Zu Ehren der neuen Prinzessin gab es noch zahlreiche Aufführungen, so zeigte das Tanzmariechen Kim Wagner eine tolle Bühnenshow namens „Little Amadeus“ und Fee Bauer präsentierte ihren akrobatischen Mariechentanz.


Auch die Showtanzgruppe Globetrottel und die CQC Sambagruppe trat zu Ehren von

Melanie I. auf und begeisterte das Publikum mit ihren Darbietungen.

Nach einem langen Gratulationsmarathon ging dann ein wunderschöner Abend offiziell zu Ende, doch als der letzte Vorhang fiel wurde im Kursaal noch lange weitergefeiert.

Wir wünschen unserer Prinzessin eine tolle Kampagne, viele schöne Erinnerungen an diese spannende Zeit und viele schöne Stunden im Kreise der CQC – Familie!!

Bericht: Birgit Kurzenberger


1. Platz für unseren "Little Amadeus"

Als Abwechslung zum klassischen Mariechentanz haben wir mit Kim einen Schautanz einstudiert, der am 12. Show & Dance Festival am 11. Mai 2014 in Illingen präsentiert wurde.

Kim verzauberte in der Kategorie „Solo Schautanz Junioren-Mariechen“ mit

 „Little Amadeus“

Publikum und den Wertungsrichter.

Die wundervolle Musik Mozarts sowie die zum Thema passende Mischung aus Schlager und Pop hat ihre Trainerin Janine mit neuen Schrittfolgen kreativ-phantasievoll umgesetzt. Schwung, Spaß und Tanzfreude pur und die gekonnt zusammengestellten Musiken und die berühmten Werken von Mozart kam sowohl bei den Wertungsrichtern als auch beim Publikum super an. Das Kostüm ist eine echter Hingucker welches durch die Ergänzung von Requisiten und Kulissen zur vollen Geltung kam.

Belohnt wurde die Arbeit der letzten Wochen mit einem 1. Platz und einem riesigen Pokal.

Gespannt blicken wir nun auf die kommende Turniersaison 2014/2015.

>> in unserer Galerie findest du weitere Bilder.

(Bericht: Janine Schönhardt)


Cannstatter Tanzgarden erfolgreich!

Am vergangenen Wochenende (11./12.01.14) fanden in Neuhausen auf den Fildern die Württembergischen Meisterschaften im karnevalistischen Tanzsport statt. Die Garden und Tanzmariechen vom Cannstatter Quellen-Club hatten sich fleißig auf dieses Event vorbereitet und so ließ der erste Pokal auch nicht lange auf sich warten. Mit der Startnummer 1 ging am Samstag die Kindergarde in der Disziplin Marschtanz ins Rennen und zeigte eine hervorragende Darbietung. Der Lohn dafür war Platz 2 und der Titel des Württembergischen Vizemeisters. Die Freude hierrüber war bei den Mädchen im Alter von 6 – 10 Jahren riesig und der Jubel der mitgereisten Fans wollte nicht enden. Und auch mit ihrem Schautanz „Bad Cannstatt bewegt sich“ konnte die Kindergarde einen Pokal mit nach Hause nehmen. Sie belegte in dieser Disziplin den 3. Platz und darf sich mit dem Titel des 2. Württembergischen Vizemeisters schmücken. Bei den Tanzmariechen ging in dieser Altersklasse Colleen Brugger erstmalig bei einer Meisterschaft an den Start und belegte in einem großen Starterfeld den ausgezeichneten 5. Platz. Nach der Siegerehrung der Jugend waren dann die Junioren im Alter von 11-14 Jahren an der Reihe. Unter großem Jubel des CQC Fanclubs marschierten die jungen Damen aus Cannstatt auf die Bühne und zeigten eine tolle Leistung. Am Ende belegten sie den 4. Platz und auch die Tanzmariechen Fee Bauer, sowie Kim Wagner, konnten einen sehr guten Platz im Mittelfeld für sich verbuchen.

Sonntags waren dann die „Großen“ an der Reihe, sprich die Altersklasse „Ü15“. Die Rot-weiße Garde aus Bad Cannstatt zeigte ihren brillanten Marschtanz und wurde mit dem ausgezeichneten 3. Platz belohnt. Die Aktiven und Trainer freuten sich sehr über den Titel des 2. Württembergischen Vizemeisters und wurden von ihren Fans kräftig gefeiert. Als Tanzmariechen ging Patricia Heinz an den Start und ertanzte sich einen guten Mittelfeldplatz.

Im Anschluss an den spannenden Wettkampf wurde dann im Clubraum des Quellenclubs kräftig gefeiert, denn auf dieses Ergebnis darf man zu recht sehr stolz sein. Besonders die Jugendarbeit im Verein hat sich einmal mehr bezahlt gemacht. Der Quellenclub ist stolz auf die Tatsache, dass Brauchtum und Gardetanzsport erfolgreich verbunden wird und dies wird auch an den bevorstehenden vereinseigenen Veranstaltungen zu sehen sein. Ein Novum in dieser Saison wird ein Casting für Tanzsportinteressenten sein. Dieses findet am 7. März für Kinder ab 4 Jahren statt. Details und Anmeldungen sind über gardeleitung@quellenclub zu erhalten.

Birgit Kurzenberger 

 

>> Bilder von den Württembergischen Meisterschaften findet ihr in unserer Galerie


Turnier in Leinfelden, 09.11.2013

Am vergangenen Samstag startete unsere Kindergarde beim Tanzturnier in Leinfelden und verpasste nur knapp einen Podestplatz (4 Punkte zu Platz 3).

Trotzdem haben sich alle über die tolle Leistung der Mädels gefreut!!

In den kommenden Wochen und Monaten werden sie mit ihren Trainerinnen weiter fleißig üben, damit sie bei der Württembergischen Meisterschaft im Januar einen Pokal mit nach Bad Cannstatt bringen können.

 

Auch unser Tanzmariechen Colleen war eine Augenweide auf der Bühne und ihre Trainerin Carina war einmal mehr sehr zufrieden.

 

Einige weitere Bilder findet ihr in unserer Galerie!


Turnier in Alsdorf, 02.11.2013

Am Freitagmorgen war es endlich soweit, der Tourneebus Bauer und Brugger startete in Richtung Alsdorf.

Voller Vorfreude auf dieses Wochenende fuhren Colleen und Fee mit ihrer Trainerin Carina und dem Fanclub der beiden nach Köln.

Nach einer schnellen Dombesichtigung gab es erstmal ein Kölsch für die Erwachsenen und heiße Schokolade für die Kids.

Danach ging´s weiter zur Hohenzollernbrücke, um gemeinsam das Dreamteam-Schlössle "Cana, Fee und Colleen" anzubringen.

Nachdem es angebracht war, haben alle drei den Schlüssel in den Vater Rhein geworfen, das soll Glück bringen. Eine kleine Stadtrundfahrt mit dem Stadtbummelzügle haben wir dann auch noch gemacht.

Nach unserem Sightseeing in Köln fuhren wir ins Hotel, kurz alles aufs Zimmer gebracht, und dann ab zum Essen nach Würselen.

 

Endlich Samstagmorgen, gemeinsames Frühstück, dann ab aufs Turnier. Die Spannung steigt, Colleens Mama (Jany)  sieht man es an, jeder wird und ist nervös.

Carina will noch schnell Musiken anhören, Fee's läuft super. Jetzt noch schnell die von Colleen, nur wo ist sie? Oh nein bei Jany im Auto. "Mist, reinhören reicht nicht mehr. Egal, wird schon schief gehen."

Dann ist es endlich soweit. Beide Mariechen stehen mit ihren wunderschönen neuen Kostümen vor uns, ganz ganz toll sehen sie darin aus.


Carina, das hast du echt klasse gemacht,spitze!!!!!!!!

Ein schönes und erfolgreiches Wochenende geht mit einem hervorragenden 12. Platz von 22 Startern für Colleen und einem 16. Platz von 33 Startern für Fee zu Ende.

Scheeeeeeee wars,Kölle Alaaf :)